Bockerl fahr zua!

Hallertau – Bockerl – Au

Die Ausstellung „Hallertau – Bockerl – Au“ war ein gewaltiger Erfolg.

Wir  konnten mit unserem „rollenden Heimatmuseum“  4300 Besucher begeistern.

Die Ausstellung zeigte die Bahnstationen zwischen Wolnzach und Sandelzhausen und von Enzelhausen über Au bis Nandlstadt.

Außerdem war ein 30 min. Film mit vielen historischen Aufnahmen vom Bockerl und Szenen zur Hopfenanbau zu sehen. Des Weiteren konnte der Verein zum ersten Mal großformatige historische Luftbilder von den ehemaligen Anliegergemeinden präsentieren. Diese wurden besonders von den dortigen Einwohnern mit großer Aufmerksamkeit betrachtet.

Mit großem Spaß wurden die roten Knöpfe der Hallertauer Minilandschaft gedrückt, um herauszufinden, was sich jetzt in Bewegung setzt.

Dies hat auch die Schulklassen von Au und Rudelzhausen begeistert (Grundschule Au, Realschule Au, Grundschule Rudelzhausen sowie die Heilpädagogischen Kindertagesstätte zusammen mit der Mittagsbetreuung der Grundschule Au), die in Sonderführungen die Anlage besichtigen durften. So konnten die Modellbauer den Kindern mit Spaß die Heimatgeschichte vermitteln.

Viele Ausstellungsbesucher wähnten sich in die historische Hallertau zurückversetzt und erzählten mit Leidenschaft ihre Erlebnisse. Manche Geschichte konnte der Verein „Bockerl fahr zua!“ aufnehmen und hat so die Möglichkeit diese in der nächsten Ausstellung zu präsentieren.

Als nächstes wird „Bockerl fahr zua!“ übrigens ab 24. November diesen Jahres für drei Wochenenden in Zolling ausstellen. Dort wird dann der südliche Teil der Bockerlstrecke zu sehen sein.

Während der Ausstellung war ein Filmteam von SWR 3 anwesend und hat unsere Anlage mit den Originalnachbauten und auch noch vorhandene  Vorbildstationen sowie Eindrücke der Ausstellung gefilmt. Der Beitrag wird voraussichtlich im November ausgestrahlt.

Wir möchten uns noch bei allen Ausstellungsbesuchern recht herzlich für ihren Besuch bedanken. 35 Seiten Gästebucheinträge, Bilder, Geschichten, Gespräche, Spenden und vor allem  die durchwegs positiven Rückmeldungen, meist mit einem seligen Lächeln auf den Lippen, motivieren uns diesen Weg weiter zu gehen.