Bockerl fahr zua!

1275 Jahre Zolling, 110 Jahre Bockerl

Im Rahmen der Feier „1275 Jahre Zolling“ beteiligte sich „Bockerl fahr zua!“ vom 24.11. bis 08.12.2019 an den Festveranstaltungen der Gemeinde mit einer großen Ausstellung.

Knapp 2000 Besucher aus nah und fern kamen, um die Werke der vier Mitglieder von Bockerl fahr zua! zu besuchen. Das spiegelt sich in den zahlreichen sehr euphorischen Gästebucheinträgen wieder.

Durch den Originalnachbau der Modelle der Bahnstationen Haag a. d. Amper, Zolling, Flitzing, Thonhausen, Attenkirchen, Figlsdorf und Gründl ist es den vier gelungen, die Heimatgeschichte sehr anschaulich zu vermitteln. Dies wurde noch ergänzt durch viele weitere Streckenmodule, die den Charakter dieser einzigartigen Landschaft, der Hallertau, wiedergeben. Die beginnt übrigens sobald man beim „Alten Wirt“ in Zolling hinten bei der Türe rausgeht, wird erzählt.

Mehr als 20 großformatige Luftbilder belegten, wie die Anliegergemeinden Ende der 50er bis 70er Jahre ausgesehen haben und wurden von den Besuchern mit großem Interesse betrachtet.

Historische  Fotos, Geschichten und Plakate luden besonders die einheimischen Bürger ein, ihre Erinnerungen und ihr Interesse an der Heimatgeschichte zu wecken oder aufzufrischen

Ein 20 min. langer Film mit vielen historischen Fotos und Filmsequenzen vom Bockerl und der Landwirtschaft bereicherten die  Ausstellung.

Sehr gut angenommen wurde der Verkauf von Kaffee und Kuchen durch die Frauengemeinschaft Zolling an dem letzten Wochenende.

Also jede Menge Aktion, heimatgeschichtlich aufbereitet und modellbauerisch anspruchsvoll umgesetzt. Dies begeisterte nicht nur diejenigen, die noch eigene Erinnerungen an die Bahn hatten, sondern gleichermaßen die Kinder und Erwachsenen.

Das „selige Lächeln“ war allgegenwärtig!

Für die Grundschule in Zolling wurden für 9 Klassen Sonderführungen durchgeführt in denen, passend zur Heimatkunde, viele Fragen gestellt und auch beantwortet werden konnten.

Auch der  Fernsehbericht über Bockerl fahr zua!, der erst kürzlich  im SWR (EISENBAHN-ROMANTIK, Folge 975) ausgestrahlt worden ist, hat einige Besucher aus anderen Bundesländern dazu motiviert, den langen Weg auf sich zu nehmen und die Ausstellung zu besuchen.

Der Verein Bockerl fahr zua! bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern!